Karnevalspause

Karneval

Hallo liebe Judoka,

an Rosenmontag (04.03.) fällt das Training aus. An diesem Tag könnt ihr euren Joduanzug gegen ein Kostüm tauschen und ordentlich Karneval feiern.

Ab Montag, dem 11.03. geht des dann wie gewohnt wieder auf die Matte.

Helau!

Euer Trainer-Team

Werbeanzeigen

Olli ist jetzt Braungurt!

IMG_5510a1

Unser Olli hat am 12.12.2015 erfolgreich seine Prüfung abgelegt und ist nun Braungurt. Er und Trainingspartner (Uke) Thomas Risse erreichten in allen Prüfungskategorien die höchste Wertung und so war Olli schließlich auch Prüfungsbester.

Gratulation, lieber Olli! Wir sind stolz auf dich.

Nikolausfeier der Judo-Abteilung des TuS-Belecke

Am 5. Dezember 2015 traf sich die Erwachsenengruppe der Judoka des Tus-Belecke um gemeinsam ein paar besinnliche Stunden zu verbringen und sich auf die bevorstehenden Weihnachtstage einzustimmen. Wir besuchten das Warsteiner Bilsteintal, um es von seiner winterlichen Seite über und unter der Erde kennenzulernen. Ausgerüstet mit warmer Kleidung und sich im Wind wiegender Laternen wanderten wir zunächst durch den dunklen Wildpark und erhielten allerhand interessante Informationen zur Entstehungsgeschichte des Parks von Expeditionsleiter Stefan Enste. Nach der Durchquerung des Wildparks erkundeten wir die Bilsteinhöle. Dort bekamen wir  Lebkuchen, Spekulatius und Glühwein gereicht, um frisch gestärkt im Anschluss gemeinsam den Abend in den ausklingen zu lassen.

Weihnachtsfeier_TuS-Belecke_Judo

Auch nach Jahrzehnten nichts verlernt – Ehemaligentreffen der Judo-Abteilung des TuS-Belecke

Letzten Samstag trafen sich die Ehemaligen Judoka des TuS-Belecke, um alte Zeiten Revue passieren zu lassen. Für alle Beteiligten war es ein Riesenspaß: zehn ehemalige Mitglieder der Belecker Judo-Abteilung, etliche unter ihnen aus der Gründerzeit der Abteilung in den frühen 1970er-Jahren, haben sich am Samstag zu einem Wiedersehen an ihrer alten Wirkungsstätte, der Turnhalle der Realschule, getroffen. Der stellvertretende Abteilungsleiter Thomas Hoffmeister (5. Dan) hatte diese Revival-Initiative gestartet. IMG_4911a_1Nach vielen Emails und Vorgesprächen war es dann endlich so weit: selbst aus Bremen, Frankfurt, Puhlheim, Köln und Dortmund reisten frühere Belecker Judokämpfer an. Die nähere Umgebung war mit Aktiven aus Höxter, Geseke, Suttrop und Belecke vertreten.

Erstaunlich: Obwohl viele der früheren Aktiven heute zwischen 50 und 60 Jahre alt sind, hatten fast alle ihren Judoanzug dabei und standen bei einem lockeren Training unter der Leitung der Belecker Schwarzgurte Dirk Suykerbuyk, Thomas Risse und Thomas Hoffmeister auf der Matte. Hier wurden neben einem judospezifischen Aufwärmprogramm Techniken von früher wiederholt und neue Techniken vorgestellt. Klar war für alle Anwesenden, „wir sind nicht nur zum Judo gucken da, sondern auch zum Judo machen“. Umso mehr freuten die Ehemaligen darüber, dass viele Techniken immer noch sitzen. Zu den Techniken gehörten Bodentechniken wie Haltegriffe und Angriffe gegen sich verteidigende Trainingspartner sowie Standtechniken in denen der Partner mit Hilfe der Füßen oder Einsatz der Hüfte zu Fall gebracht wird. Unter großem Gejohle bewies Ingrid Steinbrecher, geb. Clasen, dass sie nichts verlernt hat, als sie den Belecker Schwarzgurt Thomas Risse mit einem perfekten Fußfeger (De-ashi-barai) von den Beinen holte.

„Das Wichtigste für uns ist, dass sich niemand verletzt“, sagte Seniorentrainer Thomas Hoffmeister, der bei der Auswahl der demonstrierten Technik darauf besonders geachtet hatte.

Die schweißtreibende Praxis-Einheit ging mit einer Judo-Demonstration zu Ende, bei der die beiden Belecker Thomas Hoffmeister und Dirk Suykerbuyk die Juno- und Koshiki-no-Kata vorführten, die bei den Prüfungen zum 4. und 5. Dan gezeigt werden müssen. Unter Kata versteht man eine festgelegte und namentliche bekannte Abfolge von Techniken, die den Übenden die Prinzipien hinter den Techniken vermitteln sollen.

Das Wiedersehen klang mit einem gemeinsamen Abendessen und einem fröhlichen Beisammensein im Gasthof Hoppe aus. Dabei kamen viele Anekdoten aus alten, gemeinsamen Judo-Tagen aufs Tapet.

Trainingszeiten für Senioren:

Montags und donnerstags von 19:00 bis 21:30 Uhr.

Neue Gürtel für Oliver und Karsten Kußmann

Oliver und Karsten Kußmann vom TuS Belecke haben am letzten Montag erfolgreich ihre Prüfung zum nächst höheren Gürtel im Judo bestanden. Karsten darf nun den Orange-Grünen Gürtel tragen, sein Bruder Oliver trägt nun den blauen Gurt, den zweithöchsten Schülergrad. Dirk Suykerbuyk, Trainer der beiden Judoka freut sich über die bestandene Prüfung seiner Schüler und lobt ihre guten guten Leistungen. „Ich bin mir sicher, dass dies nicht die letzte Judoprüfung für die Beiden gewesen ist“, so Suykerbuyk.

Kyu-Prüfung_Dez_2014